Über-mich
20-05-15-011
20-05-15-002

Name: Oliver Korsch

Geboren: 18.04.1961 in Krefeld

Staatsangehörigkeit: Deutsch

Anschrift: Kolpingstr. 6 , St.Tönis bei Krefeld

Familienstand: gesch., vier Kinder

Lebenslauf

Schulen: 1968 – 1972 Besuch der Grundschule
1972 – 1980 Besuch des Gymnasiums

Ausbildung : 1981 – 1984 Ausbildung zum Schreiner im CJD Schloss Kaltenstein in Vaihingen an der Enz.

Berufstätigkeit: 1984 – 1985 Gesellenjahr bei Firma Golze in Steinenbronn.

1985 – 1988 Abteilungsleiter und Fachverkäufer im OBI Baumarkt in Leinfelden – Echterdingen.

1988 – 1995 Assistent der Geschäftsleitung. Betriebsleitung und Vertrieb der Vakulux GmbH in Löhnberg an der Lahn.

1996 – 1998 Selbständig in einer GbR T.S.A. (Technologie-, Subventions- und Anlageberatung).

Ausbildung: 1998 – 2002 Umschulung zum Ergotherapeuten am Deutschen Erwachsenen Bildungswerk in Weimar.

Studium: 1998 – 2003 Künstlerisches Studium zum Anthroposophischen Kunsttherapeuten an der Ita Wegman Bildungsstätte für Künstlerische Therapie und Neue Lernwege in Weimar.

Berufstätigkeit: 2004 – 2006 Tätigkeit als Ergotherapeut im Seniorenzentrum „am Paradies“ der Arbeiter Wohlfahrtsorganisation in Weimar.

2008 Tätigkeit als Ergotherapeut in der “Villa Bruneck” des Sozialwerkes Heuser in Kreuth am Tegernsee.

Weiterbildung: 2008 – 2011 Fortbildung zum Fachtherapeuten Pädiatrie bei Mentor-Schulen in Berlin.

seit 2008 Tätigkeit als Projektleiter der Firma “Interferenz Lichtsysteme” in St.Tönis bei Krefeld.

2010 – 2012 zusätzliche Tätigkeit als Ergotherapeut in einer “Praxis für Ergotherapie”
in Kempen.

Seit 2012 zusätzliche Tätigkeit als selbständiger Ergotherapeut und freier Mitarbeiter zweier Praxen in Kempen.

Über Oliver Korsch

Oliver Korsch, wurde 1961 in Krefeld geboren.

Das Studium zum anthroposophischen Kunsttherapeuten

und eine Ausbildung zum Ergotherapeuten bilden das Fundament für seine heutige

therapeutische Tätigkeit.

Er beschäftigt sich auch mit der Realisierung einer neuen ökonomisch,

ökologischen, ganzheitlichen Gesellschaftspolitik,

bei der Mensch, Tier, Natur und Technik

im Einklang der Schöpfung stehen.

Er versucht eine Zusammenführung von Menschen

aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Umwelt

um deren verschiedenen Sichtweisen in Harmonie zu bringen

und dadurch eine Einheit für Alle zu erwirken.

Sein Bild schmückt das Titelblatt des Einklang im Juni 2014: